Freitag, 23. Oktober 2015

504 Tage seit der Rückkehr!

Hallihallo liebe Lesefreunde,
nun melde ich mich auch mal wieder seit Monaten.
Es tut mir Leid, dass ich mich am Ende meines Aufenthaltes nicht mehr gemeldet habe, aber es kam plötzlich alles so schnell.
Das letzte Mal übernachten mit Lex, das letzte Mal Essen im Casa Mexicana und dann standen wir auch schon am Flughafen und wussten nicht mehr weiter.
Soweit ich mich dran erinnern kann, musste ich viel Geld für mein zweites Gepäckstück bezahlen ( ich glaub aber, dass die Fluggesellschaftsangestellte auch nicht viel Ahnung von ihrer Arbeit hatte .. ).
Jedenfalls saß ich dann im Flieger, mit Tränen in den Augen, freute mich jedoch auch endlich nach 10 Monaten meine Familie sehen zu dürfen.
Meine Mutter stand am Flughafen mit meinem geliebten Hund und hielt ein Willkommens Schild nach  oben.
Mit Tränen überflossen fuhren wir ins nächste Restaurant, in dem ich, aufgrund des Jet lags, sofort einschlief.
Über die Weihnachtsferien flog ich dann auch schon wieder zu meiner Gastfamilie, um sie zu besuchen.
Wir fuhren, mit Lex, zu den Smoky Mountains und verbrachten dort unseren gemeinsamen Urlaub.
Seit dem habe ich meine Gastfamilie nicht mehr gesehen, stehe jedoch noch in Kontakt mit ihnen.
Außerdem ist meine Gastmutter vor kurzem richtige Mutter einer Tochter geworden !!

Nun stellt sich die Frage, wie es für mich weitergehen soll.
Im Frühling steht das Abi an und dann mit noch nicht mal 18 jungen Jahren muss ich mich entscheiden, was ich nach meinem Schulabschluss machen soll.
Sofort studieren kommt für mich nicht in die Frage.
Gleich nochmal Schule ? Nein. Außerdem weiß ich auch überhaupt nicht, was ich studieren möchte.
Also vielleicht doch noch ein Mal ins Ausland?
Länger als 5 Monaten würde ich aber nicht nochmal aushalten.
Ja, mein Auslandsaufenthalt war schön, aber es hat auch immer seine Ecken und Kanten ( außerdem kann ich auch meinen Freund so lange nicht zurück lassen ;) )
Demnach ziehe ich es in Erwägung für 3-4 Monate ein Work und Travel zu machen, bin mir darüber aber auch noch nicht im Klaren.

Über Anregungen für meine Zukunft und über die Weiterführung des Blogs in den Kommentaren würde ich mich sehr freuen!

Kuss & Schluss - Alyssa

Keine Kommentare:

Kommentar posten